Willkommen

Ägypten

Bali

Formentera

Gran Canaria
Playa del Ingles
Maspalomas
Las Palmas
Inseltour

Istrien

Lanzarote

Malediven
Embudu
Summer Island


Mauritius
Flic en Flac
Péreyberè
Pointe aux Cannoniers

Sehenswertes

Paros

Sibirien

Sri Lanka

Türkei
Alanya
Kappadokien
Kemer

Tunesien

Venezuela
Isla Margarita
Los Roques
Orinocodelta
Paria
Puerto Piritu

Vietnam


Unser Urlaub auf Summer-Island

Die Anreise

Summer Island ist eine kleinen Insel im Nord-Male-Atoll. Nach der Beschreibung ist die Insel 500 Meter lang und 100 Meter breit und hat eine schöne Lagune. Dann war es endlich soweit, nachdem wir unsere tolle Rundreise durch Sri Lanka beendet hatten, flogen wir von Colombo aus nach Male, der Hauptstadt der Malediven. Schon der Landeanflug war ein Erlebnis! Man hat einen wunderschönen Blick auf die Atolle im türkisblauen Wasser. Von dort ging es dann mit einem Schnellboot nach Summer Island.

Der Bungalow

Nach der Ankunft konnten wir unseren Bungalow beziehen. Er war einfach aber gut ausgestattet, mit Klimaanlage und - malediventypisch - einer offenen Dusche. Wir fühlten uns gleich sehr wohl und wollten die Insel erkunden. Schuhe brauchten wir für den Rest des Urlaubs nicht mehr. Summer Island ist eine typische Barfußinsel. Das bedeutet, dass die Wege und Einrichtungen, sogar das Restaurants, mit Sand ausgelegt sind. Wir hatten unsere Ruhe, das war uns nach der Rundreise auch wichtig. Zu jedem Bungalow gehörten zwei Liegen, sodass wir entspannt die Sonne genießen konnten. Wir waren nach wenigen Schritten im Wasser. Das war badewannenwarm und einfach traumhaft!


Entspannung pur

Malediven-Urlaub heißt hauptsächlich Ruhe und Erholung, ein schönes Plätzchen am Strand und ein Buch dazu, was will man mehr! Ab und zu ins Wasser, es gibt genug zu sehen. Wir sind keine Taucher, wir schnorcheln nur. Wir wussten auch, dass Summer Island kein Hausriff hat. Aber am Steg und in der Lagune konnten wir viele Fische vom Wimpelfisch bis zur Muräne sehen. Zur Abwechslung habe ich mal einen Schnupper-Surfkurs mitgemacht. War mal zum Ausprobieren ganz interessant und ich habe es tatsächlich mal geschafft, auf dem Brett zu bleiben. Aber statt mit dem Surfbrett war ich lieber mit Flosse und Brille im Wasser.


Unser Eindruck von Summer Island

Uns hat es insgesamt sehr gut gefallen, mit dem Bungalow und dem Service waren wir zufrieden. Was uns am meisten positiv überrasch hat, war das Essen. Das hatten wir uns nicht so vorgestellt, da hatten wir unsere Erwartungen etwas heruntergeschraubt. Es war aber recht abwechslungsreich, vielseitig und gut gewürzt, ein wenig an die indische Küche angelehnt. Wir hatten AI, ist auf den Malediven auch empfehlenswert. Das Getränkeangebot war in Ordnung, die Bedienung freundlich. Wer allerdings Animation und Abendunterhaltung sucht, sollte ein anderes Urlaubsziel wählen. Hier ist man zum Erholen und Relaxen gut aufgehoben!