Willkommen

Ägypten

Bali

Formentera

Gran Canaria
Playa del Ingles
Maspalomas
Las Palmas
Inseltour

Istrien

Lanzarote

Malediven
Embudu
Summer Island


Mauritius
Embudu
Summer Island

Paros

Sibirien

Sri Lanka

Türkei
Alanya
Kappadokien
Kemer

Tunesien

Venezuela
Isla Margarita
Los Roques
Orinocodelta
Paria
Puerto Piritu

Vietnam

Badeurlaub am Roten Meer

Wo kann man im Mai baden? Die Frage stellten wir uns, als ich im Mai 2002 nach längerer Krankheit endlich Urlaub machen durfte. Für zwei Wochen sollte es kein all zu langer Flug sein und wir entschieden uns kurzfristig für Ägypten. Wir hatten schon viel von der Unterwasserwelt im Roten Meer gehört und wollten es nun selbst erleben. In der Makadi Bay fanden wir eine kleine Hotelanlage, das Sol y Makadi Sun und es konnte losgehen. Nach der Ankunft haben wir uns erst mal in der Anlage umgeschaut und es gefiel uns recht gut. Alles war schön angelegt und sehr gepflegt. Wir hatten All inclusive gebucht und waren mit dem Essen und dem Service zufrieden. Obwohl wir im Urlaub am liebsten in einem Apartment wohnen und gerne verschiedene Restaurants ausprobieren, fühlten wir uns hier recht wohl. Das lag auch sicherlich daran, dass es ein kleineres Hotel ist. Zum Strand gingen wir ein paar Minuten durch die gepflegte Gartenanlage. Es war eine weite Bucht, wir konnten auch schöne Spaziergänge machen. Es war während unseres Urlaub noch nicht so überfüllt, damals waren in der Makadi Bay recht wenig Hotels. Mittlerweile ist dort einiges gebaut worden.


Das Hotel Sol y Mar Makadi Sun

Das Hotel ist im orientalischen Stil erbaut und die gesamte Anlage hatte ein angenehmes Flair. Das Publikum war gemischt, es waren wenig Familien, die machten wohl lieber Urlaub in der nebenan liegenden Clubanlage. Das konnten wir jedes mal sehen, wenn wir zum Strand gingen. Da war Trubel am Pool, bei uns hingegen war es schön ruhig und erholsam. Die Außenanlagen waren sehr ordentlich und gepflegt, besonders auch im Bereich des Pools. Ich bin sonst normalerweise alles andere als ein Animations-Fan, aber aufgrund meiner gesundheitlichen Beeinträchtigungen habe ich mal die Wassergymnastik ausprobiert und das hat mir gut gefallen. Das Zimmer war in Ordnung, es wurde täglich sehr gründlich geputzt. Die Betten wurden immer mit den obligatorischen Handtuch-Tieren geschmückt. Das Personal hat sich insgesamt sehr viel Mühe gegeben. Wir sind nun mal keine AI-Urlauber, aber bei kurzfristig gebuchten Urlauben - wie in diesem Fall - bietet es sich nun mal an. Wir waren sehr zufrieden, das lag auch sicherlich daran, dass es keine "typische Speisesaal-Atmosphäre" gab, sondern ein nettes Restaurant mit Terrasse. Das Essen hat uns sehr gut geschmeckt, es gab auch sehr viel landestypische Gerichte.

Schnorcheln im Roten Meer

Hier waren wir auf der Giftun-Insel. Das war ein schöner Bootsausflug, er wird überall in der Makadi Bay oder in Hurghada angeboten. Die Trauminsel besticht mit schneeweißem Sand und dem türkisblauen Meer. Karibikfeeling pur! Aber zum Schnorcheln fanden wir es in der Makadi-Bay am schönsten. Wir gingen immer am Strand des Hotels Fort Arabesque ins Wasser, das Riff dort war Spitze! Das Rote Meer hat eine wunderschöne Unterwasserwelt! Wir sind keine Taucher, wir schnorcheln nur. Aber es war fantastisch, was wir alles zu sehen bekamen.



Informationen zur Makadi Bay

Die Küste des Roten Meeres ist ein ganzjähriges Urlaubsziel. Auch im Winter liegen die Temperaturen meistens über 20 Grad und selbst nachts kühlt es nicht allzu sehr ab. Der Sommer ist lang, heiß und sehr trocken. Durch das typische Wüstenklima gibt es auch fast gar keine Luftfeuchtigkeit. Die ideale Zeit für einen Badeurlaub ist in den Monaten von April bis Oktober. Die Wassertemperatur beträgt im Winter 21 Grad und steigt im Sommer bis auf 29 Grad. Die Makadi Bay liegt etwa 30 km südlich von Hurghada direkt am Roten Meer. Die lang gezogene Bucht befindet sich zwischen den Orten Hurghada und Safaga. Der Zielflughafen ist Hurghada, der Transfer dauert zwischen 25 und 40 Minuten, je nach Lage des Hotels. Es handelt sich um eine touristisch geprägte Ansiedlung, die überwiegend aus Hotelanlagen besteht. Ein typisch ägyptisches Dorf gibt es hier nicht. Wo vor einigen Jahren noch Wüste war, finden Urlauber heute eine Reihe komfortabler Hotels und diverser touristischer Einrichtungen vor.


Das Rote Meer gehört sicherlich zu den schönsten Tauchgebieten der Welt. Besonders wegen der Artenvielfalt in den natürlichen Riffen ist es eines der interessantesten Reiseziele für Taucher und Schnorchler. Auch das sehr klare Wasser trägt zu fantastischen Unterwassererlebnissen bei. Zu den Fischen des Roten Meeres gehören Napoleonfische, Lippfische, Papageienfische, Doktorfische, Blaupunktstachelrochen, Kraken und viele mehr. Auch Muränen kann man sehen, besonders während ihrer Laichzeit in den Monaten August und September. Aber auch Schildkröten und Mantas leben im Roten Meer und mit viel Glück kann man Weißspitzen-Hochseehaie, Weißspitzen-Riffhaie oder Graue Riffhaie beobachten. Sehr selten ist der Walhai, bei Bootsfahrten hat man auch die Möglichkeit, Delfine zu sehen. Die Makadi Bay ist ein Tauchparadies, das sich in der Mitte eines reichen Korallenriffsystems befindet, das sich von Hurghada im Norden bis nach Safaga im Süden erstreckt. In der ruhigen Bucht findet man ideale Voraussetzungen, um das Tauchen zu erlernen. Fortgeschrittene und anspruchsvollere Taucher entdecken in der Nähe einige der schönsten Riffe in der Umgebung.