Willkommen

Ägypten

Bali

Formentera

Gran Canaria
Playa del Ingles
Maspalomas
Las Palmas
Inseltour

Istrien

Lanzarote

Malediven
Embudu
Summer Island


Mauritius
Flic en Flac
Péreyberè
Pointe aux Cannoniers

Sehenswertes

Paros

Sibirien

Sri Lanka

Türkei
Alanya
Kappadokien
Kemer

Tunesien

Venezuela
Isla Margarita
Los Roques
Orinocodelta
Paria
Puerto Piritu

Vietnam


Unser Urlaub in Péreybère

In Péreybère haben wir unseren ersten Urlaub auf Mauritius verbracht. Der kleine Ort besitzt eine wunderschöne Bucht mit feinem weißem Sand, das Wasser leuchtet in verschiedenen Blau- und Türkistönen. Es gibt einen Liegestuhlverleih, Tretboote zu mieten und andere touristische Angebote. Der Strand wird auch gerne von Einheimischen besucht, so dass man deren Leben und Treiben beobachten kann. So etwas ist uns lieber als ein "Touristenstrand, wir interessieren uns immer für Land und Leute. Überfüllt war es nie, es gab immer reichlich Platz. Das Wasser ist glasklar und flach abfallend, zum Schnorcheln muss man aber wohl mit dem Boot raus, in Ufernähe konnten wir keine Fische sehen. Es gibt eine nette kleine Strandbar, dort sind wir hingegangen, oft notgedrungen, da Regen. Außerdem gibt es einige Verkaufsstände, dort bekommt man typische Snacks wie beispielsweise gebratene Nudeln in verschiedenen Variationen. Auch frische Früchte werden angeboten, es ist also für jeden Geschmack etwas dabei.

Es gibt eine gute Auswahl an Unterkünften vom Hotel über Ferienwohnungen bis zur Luxusvilla. Wir hatten ein einfaches Apartment, das nicht weit vom Strand entfernt lag. Es hatte nur einen Nachteil, es war ohne Klimaanlage. Aufgrund des Regens war die Luftfeuchtigkeit sehr hoch und da wäre es mit Aircondition wohl angenehmer gewesen. In Péreybère gab es ein paar Restaurants und Bars, Reiseagenturen, Tauchschulen, Läden mit Strandzubehör und einen kleinen Supermarkt. Für größere Einkäufe sind wir in das benachbarte Grand Baie gefahren.